Christoph Fischer

Beschlagwortet mit:
Christoph Fischer

„Ich stelle fest, dass sich Gott, auch und ganz besonders in seiner Selbstoffenbarung in Jesus Christus, immer auf die Seite der Armen, Unterdrückten, Ausgegrenzten, am Rand der Gesellschaft stehenden stellt. Gott nimmt sie an, sieht sie als wertvoll, achtet nicht auf ihren gesellschaftlichen Status und räumt einigen von ihnen sogar einen besonderen Platz in der Heilsgeschichte ein. Ich sehe nichts, was darauf hindeutet, das seine Position den Flüchtlingen der heutigen Zeit gegenüber eine andere sein sollte.“

Christoph Fischer ist Pastor der Volksmission Freudenstadt.